Auszeichnung als beste Projektgruppe im Masterstudiengang Angewandte Informatik-Systems Engineering


Der Studiengang Master of Science Angewandte Informatik-Systems Engineering hat das Ziel mit Projekten und Vorlesungen in den Bereichen Network Systems Engineering und Software System Engineering die Absolventen auf die Anwendung von modernen Methoden des Entwurfs von verteilten Rechensystemen vorzubereiten und Fähigkeiten zum Entwurf von Softwareschichten, vertiefte Kenntnisse von aktuellen Methoden und Verfahren in der Softwareentwicklung und entsprechenden Theorien zu vermitteln. Um diese Ziele zukünftig besser zu erreichen, soll die Vermittlung des Stoffes und der skizzierten Kompetenzen durch das didaktische Konzept eines projektorientierten Studiums realisiert werden. Fachliche und nicht-fachliche Kompetenzen sollen in drei größeren studentischen Gruppenprojekten den sogenannten Projektgruppen vermittelt werden. Die Projektorientierung im Studiengang M.Sc. Angewandte Informatik-Systems Engineering soll dadurch erreicht werden, dass in den Projektgruppen an aktuelle Forschungsthemen der Angewandten Informatik gearbeitet wird, um so den Studierenden forschungsnahe Kompetenzen zu vermitteln.

Im Sommersemester 2017 wurden fünf Projektgruppen im Masterstudiengang durchgeführt und schlossen mit der Vorstellung der Ergebnisse in einem Abschlussvortrag ab. Diese Abschlussvorträge fanden am Freitag 22.09.2017. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde das beste Projekt mit einer Auszeichnung geehrt. Gewinner dieser Auszeichnung ist das Projekt "Unmanned middle-size Ground Robots (UGRs)" des Lehrstuhles Pervasive Computing von Prof. Dr. Pedro José Marrón. Herzlichen Glückwunsch den Studierenden und dem Betreuer Herrn Eduardo Ferrera. Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Möchten Sie dem weiteren Verlauf des Projektes folgen, dann besuchen Sie die Webseite.