Programmieren in C/C++

Dozent: Prof. Dr. Pedro José Marrón, Übungen: Marcus Handte

Die Veranstaltung (2V+2Ü) setzt die in den vorherigen Semestern gelernten grundlegenden Konzepte und Methoden der objektorientierten Programmierung (OOP) in C++ um.

Inhalte im Einzelnen:

  • OO-Analyse, -Design und -Modellierung mit UML
  • C++ als Erweiterung von C
  • Zeigerkonzepte
  • Klassen, Klassen-Hierarchien, einfache und mehrfache Vererbung, Zugriffsschutzmechanismen, virtuelle Basisklassen, virtuelle Funktionen, statisches und dynamisches Binden, Typisierung und Typkonvertierungen
  • Funktions- und Operator-Überladen
  • Exception Handling
  • Templates
  • Modularität, Namespaces
  • Threads
  • Streams
  • Standard Template Library (z.B. Algorithmen, Iteratoren, Container)
  • kleine Projektbeispiele aus den Anwendungsbereichen der Ingenieurwissenschaften.

Die Veranstaltung findet auf deutsch statt.

Ort und Zeit:

Aufgrund der sich ständig ändernden Situation rund um das Corona Virus kann sich das Format dieser Veranstaltung im Laufe des Semesters, in Abhängigkeit der Empfehlungen der Universität, ändern. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt planen wir diesen Kurs für alle Studierenden, die daran teilnehmen möchten und können, als Präsenzveranstaltung anzubieten. Zusätzlich werden wir über die Moodle Seite des Kurses Videoaufzeichnungen bereitstellen, die in den vorangegangenen Semestern erstellt wurden. Sollten sich die Empfehlung der Universität zur Durchführung von Lehrveranstaltungen ändern, könnte es sein, dass wir auf ein vollständig virtuelles Format wechseln müssen. Bitte melden Sie sich auf derMoodle Seite des Kurses an, damit wir Sie über etwaige Änderungen auf dem Laufenden halten können.

Das Passwort zur Selbsteinschreibung sowie die Zeit und Ort der Vorlesung und Übungen wird zu Beginn des Semesters auf dieser Webseite bekannt gegeben. Bei Fragen oder Problemen mit der Einschreibung wenden Sie sich bitte an marcus.handte@uni-due.de.

Prüfung:

Um zur Prüfung zugelassen zu werden, sind 60% der möglichen Punkte in den Übungsaufgaben erforderlich. Bei 80-89% der Punkte erhält der Prüfling einen Notenbonus von 0,3/0,4, bei 90% der Punkte oder mehr einen Notenbonus von 0,6/0,7.

Einträge im LSF: Vorlesung und Übung